Licht und Schatten beim Wettkampf in Fürth

Beim 3. Wettkampftag in der Bayern-Liga mußten wir nach Fürth fahren um dort unsere Wettkämpfe Nummer 5 und 6 zu bestreiten.
Im 1. Wettkampf war die Mannschaft aus Bechhofen unser Gegner und auch klarer Favorit, wenn man die Leistungen des Aufstiegskampfes betrachtet.
Doch wie schon vor 14 Tagen präsentierte sich unsere Mannschaft in guter Verfassung und Angst ist für unser junges Team ein Fremdwort.
Johannes Schuck auf Position 1 schoß den Wettkampf des Tages und gewann überlegen mit sehr guten 395 Ringen. Dieses Ergebnis ist gleichzeitig
Vereinsrekord in einem Wettkampf. Kristina Hagen schoß beständig gut und gewann nach einem erfolgreichen Stechschuß mit 389 Ringen.
Jochen Konrad kämpft immer noch mehr mit seinem neuen Schaft wie mit seinem Gegner. Mit 382 Ringen konnte er aber seinen Punkt machen.
Markus Schuck kämpfte gegen einen Kollegen aus dem Bayern-Kader. Lange waren sie gleich, doch dann setzte sich der Bechhofener Schütze etwas ab und Markus verlor mit 382 Ringen seine Punkt. Armin Berninger schoß trotz Rückenprobleme seinen Wettkampf durch und konnte trotz schwachen 373 Ringen seine Punkt noch im Stechschuß machen. Wir gewannen so mit 4 : 1 Punkten. Zwar glücklich, aber wieder 2 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Ergebnisse:                     Johannes Schuck                395 Ringe/gewonnen
                                      Kristina Hagen                     389 Ringe/gewonnen/Stechschuß
                                      Jochen Konrad                     382 Ringe/gewonnen
                                      Markus Schuck                    382 Ringe/verloren
                                      Armin Berninger                    373 Ringe/gewonnen/Stechschuß
Im 2. Wettkampf des Tages mußten wir umstellen. Sebastian Ronalter kam für Armin Berninger auf Position 5. Unser Gegner Bergrheinfeld war der erwartete schwerer
Gegner. Hier mußten wir Lehrgeld bezahlen. Unser Gegner konnte sich auf seine erfahrenen und langjährigen Schützen verlassen. Unsere junge Mannschaft agiert manchmal noch etwas blauäugig und das kann dann in die Hose gehen. Johannes Schuck war platt und konnte bei diesem Wettkampf nicht an seine Form anschließen
und verlor mit 382 Ringen. Kristina schoß gewohnt sicher und gewann mit 389 Ringen sicher ihren Punkt. Jochen schoß jetzt 388 Ringe, gewann seinen Punkt und sicherlich auch wieder die nötige Sicherheit. Markus konnte gegen seinen erfahrenen Gegner nichts ausrichten und verlor mit 380 Ringen. In seiner ersten Saison Mann gegen Mann macht er seine Sache aber doch sehr gut und bald gelingt ihm auch einmal ein Knaller. Sebastian schoß auf Position 5. Sein Ergebnis von 376 Ringen
reichte zwar zu einem Unentschieden und zum Stechschuß, doch den verlor er. Wir verloren den Wettkampf unnötig mit 3 : 2 Punkten. Morgens Glück, am Nachmittag Pech. Wenn uns nur am Ende der Saison diese Punkte nicht fehlen.
Ergebnisse:                         Johannes Schuck                382 Ringe/verloren
                                           Kristina Hagen                    389 Ringe/gewonnen
                                           Jochen Konrad                    388 Ringe/gewonnen
                                           Markus Schuck                   380 Ringe/verloren
                                           Sebastian Ronalter              376 Ringe/verloren/Stechschuß
Unser nächster Wettkampf ist am 27.01.08 bei uns in Hausen. Dort schießen wir gegen Vormwald und Schweinfurt. Außerdem ist noch die Mannschaft aus Fürth bei uns zu Gast. Zur Vorbereitung auf diesen Wettkampf schießen wir am 16.12.07 in Effeltrich(Forchheim) einen Freundschaftskampf. Unser Gegner dort schießt in einer anderen Bayern-Liga Gruppe und ist ein richtiger Gegner für unsere Mannschaft.