Frauenpower in Hausen

Gleich zu Beginn der diesjährigen Unterfränkischen Meisterschaften konnten unsere Schützinnen großartige Erfolge erzielen.In der Luftpistole-Damenklasse belegte Birgit Dommain mit guten 345 Ringen den hervorragenden 12. Platz im Einzel. Hier fehlte nurnoch das notwendige Quentchen Glück zu einer Plazierung ganz vorne. Auch die Qualifikation für die Bay. Meisterschaft ist schon imRahmen der Möglichkeiten von Birgit.Die Überraschung aber war der 3. Platz im Einzel von Petra Schuck in der Damen-Altersklasse. Mit 352 Ringen schoß Sie zwar gut, aberihre Möglichkeiten sind noch viel größer. Bei weiterem konsequentem Training kann Petra bald ganz oben stehen. Außerdem qualifizierte Sie sich für die Bay. Meisterschaften in München. Diesen sehr guten Ergebnissen und Plazierungen schlossen sich Berta Rauch und Maria Ascher nahtlos an. Beide Damen schoßen mit Petrain der Hausener Mannschaft und belegten den hervorragenden 2. Platz auf der Unterfränkischen Meisterschaft. Bei nur 2 Ringen Rückstandwäre auch der Sieg möglich gewesen. Aber im nächsten Jahr können unsere Damen ja wieder neu angreifen. Hier sieht man was Freude am Schießsport, Zusammenhalt und Trainingsfleiß in kürzester Zeit bewirken können. Liebe Schützendamen weiter so.

Doch auch unsere Herren seien hier kurz zu erwähnen. Hans Schuck, Roland Rauch, Werner Weitz, Norbert Bischoff und Bernd Soter schossen gute Einzelergebnisse und Bernd qualifizierte sich für die Bay. Meisterschaft. Die größte Leistungssteigerung vollbrachte hier Roland Rauch der sehr gute 359 Ringe schoß. Man kann anhand der Trainingsergebnisse schon erkennen, dass die Tendenz nach oben geht. Deshalb auch an die Herren: Macht weiter so und haltet zusammen !

2. Luftgewehrmannschaft und die Pistolenschützen in Hochform

Gegen Ende der Wettkampfrunde können wir in allen Mannschaften eine enorme Steigerung der Ergebnisse feststellen.
Ohne jemanden besonders in den Vordergrund zu stellen ist hier unsere 2. Luftgewehrmannschaft und die Luftpistolenschützen zu erwähnen.
Beim 13. Wettkampf in der Bezirksgruppe West mußte unsere 2. Mannschaft in Umpfenbach antreten. Mit sagenhaften 1539 Ringen
erzielte die junge Mannschaft ihr bisher bestes Ergebnis und bezwang den Gegner. Erfreulich ist die Ergebnissteigerung vor allem mit Blick
auf die anstehenden Meisterschaften. Außerdem haben wir hiermit die nötige Basis um unsere Bayernliga Mannschaft zu unterstützen.
Wieder einmal schoß unsere Lisa Weitz mit sehr guten 388 Ringen das beste Einzelergebnis. Bewundernswert ist auch immer wieder unser
Senior Walter Neuberger. In einem Alter, in dem andere schon aufgelegt schießen, bringt er stehend frei immer noch Top-Ergebnisse und schoß
erstklassige 387 Ringe. Obwohl Jochen Beißler beruflich bedingt kaum mehr Zeit zum trainieren hat, schießt er immer noch auf hohem Niveau
und erzielte 384 Ringe. Hier macht sich die Routine und das viele Training in der Vergangenheit bemerkbar. Unser 4. Mann in der Mannschaft,
Christian Weitz, ist sowieso ein sportliches Ausnahmetalent. Sonntags beim Fußball auf dem Sportplatz immer einer der besten, schießt er auch
Freitags bei den Rundenkämpfen immer wieder hervorragende Ergebnisse. Beim Wettkampf waren es 380 Ringe, und das fast ohne Training.
Wenn wir das weiter so fortführen können, werden wir noch viel Freude an unseren Mannschaften haben. Obwohl in der Vergangenheit ein
paar Leistungsträger aus schulischen und berufliche Gründen einmal eine Pause eingelegt haben, besitzen wir immer noch ein Potential von
10 – 12 Schützen, die 380 und mehr schießen können.
Doch auch von unseren Luftpistolenschützen gibt es erfreuliches zu berichten. Dort vor allem von unseren Damen, die ja dem Hobby noch gar
nicht so lange nachgehen. Aber ihr Trainingsfleiß und der Wille zum Leistungsschießen bringt sie immer schneller nach vorne.
Beim Wettkampf gegen Eisenbach schoß unsere 1. Luftpistolenmannschaft sehr gute 1398 Ringe und konnte die Tabellenführung behaupten.
Trotz Probleme mit seinem Ellbogengelenk konnte Hans Schuck noch gute 356 Ringe erzielen. Roland Rauch schoß 350 Ringe und hat noch
enormes Potential nach vorne. 2-3 schlechte Schuß machen hier ein besseres Ergebnis zu nichte. Aber mit Training und gesunder
Einstellung klappt das schon.
Birgit Dommain und Petra Schuck schossen ebenfalls sehr gut mit 349 und 343 Ringen. Auch hier fehlt nur noch ein Quentchen Glück und
die Leistungen gehen steil nach oben. Berta Rauch und Maria Ascher reihen sich auch immer wieder mit guten Ergebnissen nahtlos ein.
341 und 339 Ringe stehen hier zu buche. Aber auch die Herren lassen sich nicht unterkriegen: Mit Werner Weitz (333 Ringe) und
Horst Müller (321 Ringe) stehen die nächste Luftpistolenhoffnungen bereit.
Damit das alles auch in Zukunft so erfolgreich und Reibungslos abläuft, findet am Mittwoch, 16.04.08 um 20.00 Uhr im Schützenhaus
eine Aktivensitzung statt. Hierzu lade ich schon jetzt alle Aktiven, aber auch unsere pausierenden Schützen recht herzlich ein.