Bayernliga mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen

Der diesjährige Bayernliga-Abschlußwettkampf fand bei unseren Mittelfränkischen Schützenfreunden in Bechhofen statt. Wir mussten gegen die starken Mannschaften aus Titting und den Gastgeber Bechhofen antreten. Aufgrund der Ausgeglichenheit der Mannschaftsleistungen waren mussten gleich 5 Vereine um den Klassenerhalt kämpfen. Wie wichtig für uns ein starkes Auftreten war, sah man schon an der Unterstützung durch ca. 20 mitgereiste Fans aus Hausen. Gleich beim ersten Wettkampf zeigte unsere junge Mannschaft was für ein Potential in ihr steckt und bezwang mit 3 : 2 Punkten den Favoriten Titting. Hier konnte man deutlich die stetige Steigerung unserer Leistung erkennen. Johhannes Schuck 391 Ringe, Melanie Jungmichel 388 Ringe, Jochen Konrad 391 Ringe, Yvonne Bär 388 Ringe und Selina Schrüfer 376 Ringe. Dadurch war der Klassenerhalt geschafft und wir konnten den 2. Wettkampf ruhiger angehen. Dennoch entwickelte sich ein Schieß-Krimi auf höchstem Bayernliganiveau. Bis kurz vor Ende des Wettkampfes ging es hin und her und es war nicht abzusehen wer der glückliche Sieger sei. Mit etwas Pech wurden entscheidende Punkte nicht gemacht und man verlor auch noch 2 Stechschüße: Johannes erst im 3. Stechschuß und Yvonne musste sogar 4. mal stechen. Aber trotz der Niederlage wurde wieder hervorragend geschossen und gekämpft. Johannes Schuck 389 Ringe, Melanie Jungmichel 386 Ringe, Jochen Konrad 388 Ringe, Yvonne Bär 387 Ringe und Selina Schrüfer 370 Ringe. Jetzt gilt es die Weichen für die neue Saison zu stellen und gezielt und fleißig weiterzutrainieren. Das die neue Runde nicht einfacher wird kann man sich ja vorstellen. Aber die Mannschaft zeigt den Willen und hat die nötige Einstellung und die entsprechenden Kampfkraft. Den Gastgebern aus Bechhofen gilt für den Super-Abschlußwettkampf ein großes Dankeschön. Was Ihr -besonders abends- auf die Beine gestellt habt war einfach Klasse. Ein Dankeschön auch an alle anderen Bayernliga-Mannschaften für das angenehme und faire Schießen in der abgeschlossenen Runde.